God of War PC-Port dominiert die Verkaufscharts

Mit einer herausragenden Verkaufsleistung erobert Sonys God of War bereits den PC-Markt im Sturm.

Es ist kein Geheimnis, dass Sony seine Bemühungen verstärkt hat, PC-Spieler zu beschwichtigen.

Microsoft hat mit seinem PC Game Pass-Erfolg bewiesen, dass PC-Spieler ein beträchtlicher Markt sind.

Nach diesem unbestreitbaren Erfolg tauchte Sony auch in den PC-Markt ein.

Die ersten Ports in der PC-Liste von Sony waren Days Gone und Horizon Zero Dawn.

Beide Titel waren ein Erfolg im Vertrieb. Außerdem hat Sony kürzlich angekündigt, dass Uncharted 4: A Thief’s End erhält auch eine PC-Adaption .

Der japanische Riese möchte diesen großartigen PC-Verkaufstrend fortsetzen, indem er eine PC-Portierung von God of War veröffentlicht.



God of War PC Port Epic Games Store
Quelle: Epic Games Store

God of War PC-Port dominiert bereits die Verkaufscharts

Die PC-Adaption von God of War erscheint am 14. Januar 2022 auf Steam und im Epic Games Store. Derzeit kosten beide Stores 49,99 US-Dollar.

Sony hat dies vor wenigen Stunden angekündigt und God of War treibt bereits große Zahlen in die Steam-Verkaufscharts.

Im Detail rangiert die PC-Portierung von God of War bereits komfortabel auf Platz 3 der globalen Top-Seller von Steam.

Wenn man bedenkt, dass das Spiel bereits 2018 auf den Markt kam, ist es eine unglaubliche Leistung.

Obwohl Sony diesem Titel von 2018 sicherlich einen neuen Anstrich verpasst.

God of War wird kommen auf dem PC mit vielen plattformexklusiven Verbesserungen an .

Weiterlesen: God of War könnte bald zu Hause kostenlos spielen, glauben Fans

God of War PC-Port-Steam-Verkäufe

Für viele war diese Ankündigung keine Überraschung. EIN Leak im letzten Monat deutete an, dass God of War der nächste PlayStation-PC-Port ist .

Zusätzlich zu diesem Leck Sony hat kürzlich ein Studio erworben, das sich auf PC-Anschlüsse spezialisiert hat , was seine Absicht, noch mehr PlayStation-Titel auf die Plattform zu bringen, sehr deutlich macht.

Persönlich drücke ich nur die Daumen, dass Bloodborne der nächste PC-Port wird.